Die Haltestellen der Gmundner Straßenbahn

Die Haltestellen der Gmundner Straßenbahn

1024 576 Verein Pro Gmundner Straßenbahn

Die Stern & Hafferl-Betriebsleitung und der Verein „Pro Gmundner Straßenbahn“ verfolgten gemeinsam das Ziel, durch die Neupositionierung der Straßenbahn als wesentliches touristisches Element in Gmunden Sympathie zu erzeugen und ein Bewußtsein für deren Einmaligkeit zu schaffen. Der Verein finanzierte gemeinsam mit der Stadt Gmunden und Stern & Hafferl zahlreiche Verbesserungen bei den Haltestellen: Regenschutzdächer, Wartebänke, Gehsteigvorziehungen, Bahnsteigerhöhungen, ordentliche Vitrinen und – als optisch auffälligste Veränderung – neue Haltestellentafeln aus der Zeit der Monarchie. Bereits im Herbst 1993 wurde die erste, nach einem historischen Muster nachgegossene Haltestellentafel am Hauptbahnhof montiert. Das Muster war vom späteren Obmann Dipl.-Ing. Otfried Knoll beigestellt worden, der Nachguss wurde von der HTL Vöcklabruck unter Leitung von Dr. Herbert Löcker vorgenommen. Die Stadtgemeinde und Stern & Hafferl finanzierten den neuen erhöhten Bahnsteig am Hauptbahnhof.

Am 4. Mai 1994 konnte die Haltestelle Franz Joseph-Platz, neu gestaltet und durch die Stadt Gmunden mit erhöhtem, vorgezogenem Bahnsteig ausgestattet, in Betrieb genommen werden. Eine neue, große Vitrine bot nun Platz für gezielte Information über die Straßenbahn, eine Abfahrtsuhr zeigte die Abfahrt des nächsten Zuges. Schon im Herbst 1990 hatte dort der Verein Pro Gmundner Straßenbahn eine ordentliche Wartebank finanziert. Für die neu eröffnete Filiale der Allgemeinen Sparkasse bei der Korsokurve wurde am 8. Juli 1994 eine temporäre Sonderhaltestelle eingerichtet, die lange Zeit in Betrieb blieb. Am 15. Juli 1994 wurde auch die Haltestelle Bezirkshauptmannschaft mit vorgezogenem, erhöhtem Bahnsteig durch die Stadt neu gestaltet, die dort auf einer schlanken Säule aufgestellte, historische Haltestellentafel war sofort Stadtgespräch. Schließlich wurden am 12. August 1994 die letzten, neu gegossenen Haltestellentafeln bei der Kraftstation und am Grünen Wald montiert.

Als besondere Aktion konnten insgesamt 4 Innenstadtgeschäfte zwischen Franz Josef-Platz und Rathausplatz ebenfalls nachgegossene Haltestellentafeln erwerben und dekorierten damit ihre Schaufenster als Einstimmung auf das Thema 100 Jahre Gmundner Straßenbahn.

Newsletteranmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Schienenersatzverkehre, Angebote und Sonderfahrpläne sowie Aktuelles aus dem Unternehmen.

weiblichmännlich