ABZWEIGWEICHE FRANZ JOSEF-PLATZ EINGEBAUT

Abzweigweiche Franz-Josef-Platz eingebaut

1024 576 Verein Pro Gmundner Straßenbahn

Am 3. März 2016 wurde die Abzweigweiche zum zweigleisigen Innenstadtabschnitt der Gmundner stadt.regio.tram geliefert. Umgehend wurde mit dem Einbau auf die vorbereitete Impedanzplatte des Masse-Feder-Gleistragsystems begonnen. Bereits am 4.3.2016 konnten die exakt passenden Schienenanschlüsse verschweißt werden. Lieferant der Rillenschienenweiche ist die Voestalpine Weichensysteme in Österreich. Die Weiche FJ1 ist eine EW 60R2-75 für 1000mm Spurweite mit einem Radius von 75 m. Sie hat eine Länge von 14.950 mm, eine Breite von 2.621 mm und ein Gewicht von ca. 10 t. Um den Verschleiß durch den Fahrbetrieb zu minimieren, ist sie aus einem Stahl der Güte 450HB. Zur sicheren Vermeidung von Streuströmen (um das Abfließen des Rückstromes in das Erdreich zu verhindern) und zur zusätzlichen Körperschalldämmung ist die Weiche vollkommen mit Gummiprofilen ummantelt. Die Weiche ist als Rückfallweiche ausgeführt, jedoch für einen elektrischen Antrieb vorbereitet und mit einer Weichenheizung ausgestattet. Mittels der Endlagenprüfer wird über Weichensignale dem Fahrzeugführer die Lage der Weiche angezeigt.

Die Einschaltung der Verkehrslichtzeichenanlage für die Querung der Esplanade in der Höhe Café Baumgartner wird durch die Lage der Weichenzungen beeinflusst. Das heißt, nur bei Fahrt nach rechts, also auf die Neubaustrecke durch die Innenstadt, wird die VLSA eingeschaltet.

Zu etwas ganz besonderem wird diese Weiche vor allem dadurch, dass ihre Finanzierung zur Gänze vom Verein Pro Gmundner Straßenbahn übernommen wird, der sich seit seiner Gründung 1989 unermüdlich für die Zukunft der Gmundner Straßenbahn eingesetzt hat. Insgesamt hat der Verein Pro Gmundner Straßenbahn bereits rund € 200.000,- für Projekte und Öffentlichkeitsarbeit zur zukunftsorientierten Entwicklung der Gmundner Straßenbahn bereitgestellt. Es ist zweifellos außergewöhnlich, dass sich ein privater Verein mit so einer großen Summe für den Öffentlichen Verkehr stark macht. Nicht nur für die künftigen Fahrgäste der stadt.regio.tram, sondern auch für die Stadt Gmunden ist dieser Beitrag von hohem Wert, da sich durch die Finanzierung der Weiche und mit weiteren geplanten Mitfinanzierungen der Projektkostenanteil der Stadtgemeinde spürbar reduzieren wird.

Newsletteranmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig über Schienenersatzverkehre, Angebote und Sonderfahrpläne sowie Aktuelles aus dem Unternehmen.

weiblichmännlich